Speisen und Getränke

 

​​​​​​​​Speisen und Getränke an Bord

Food and Beverages 

An Bord genießen unsere Passagiere abwechslungsreiche Spezialitäten der israelischen und internationalen Küche. Moshe Segev garantiert als Chefkoch der EL AL himmlischen Genuss in allen Flugklassen. Erleben Sie einen kulinarischen Höhenflug, genau abgestimmt auf Ihre Flugzeit.


Zubereitung

Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim Thema Gesundheit. Deshalb bieten wir unseren Passagieren auf EL AL Flügen eine ausgewogene Bordküche. Unsere Speisen werden so frisch wie möglich serviert. Bei der Zubereitung verzichten wir weitestgehend auf Konservierungsstoffe und Fertigprodukte. Hier ist für jeden Geschmack etwas Köstliches dabei.

Sondermenüs

  • Geflügelgerichte (CNML) - Für Fluggäste, die als Hauptgericht Geflügel bevorzugen, wenn den Passagieren eine Fleischmahlzeit serviert wird

  • Fischgerichte (FSML) - Für Fluggäste, die als Hauptgericht Fisch bevorzugen, wenn den Passagieren eine Fleischmahlzeit serviert wird
  • Früchteteller (FPML) - Mahlzeit basierend auf frischen und getrockneten Früchten
  • Vegetarisch-vegane Gerichte (VGML) - Fleischlose Mahlzeiten, die weder Eier noch Milch- oder tierische Produkte enthalten
  • Lacto-Ovo-vegetarische Gerichte (VLML) - Fleischlose Mahlzeiten, die Eier und Milchprodukte enthalten können
  • Kindermenü (CHML) - Kindgerechte Mahlzeiten, die schmecken und Spaß machen
  • Vegetarisch-asiatische Gerichte (AVML) - Fleischlose Mahlzeiten, auf asiatische Art zubereitet und gewürzt
  • Hindu-Gerichte (HNML) - Kein Rind- und Kalbfleisch, nach indisch-asiatischer Art zubereitet und gewürzt.
  • Vegetarische Jain-Gerichte (VJML) - Fleischlose Mahlzeiten, nach indischer Art gemäß jainistischer Bräuche, die den Verzehr von tierischen Produkten und Wurzelgemüse verbieten, zubereitet. Jain-Gerichte sind nur auf der Flugstrecke Tel Aviv-Mumbai-Tel Aviv erhältlich (wenn den Passagieren eine Fleischmahlzeit serviert wird)


 ​

Diätische Speisen

  • Diabetische Kost (DBML) - Für Passagiere, die auf eine ausgewogene Zuckerzufuhr achten müssen. Enthält wenig Zucker und Erzeugnisse ohne Zuckerzusatz
  • Glutenreduzierte Kost (GFML) - Für Passagiere, die ihre Glutenzufuhr kontrollieren müssen.
    *Achtung: Nicht für Menschen mit Zöliakie und Glutenunverträglichkeit bzw. -allergie geeignet.
  • Salzarme Kost (LSML) - Für Passagiere, die sich salzarm ernähren möchten
  • Laktosereduzierte Kost (NLML) - Für Passagiere, die ihre Laktosezufuhr kontrollieren müssen (wenn den Passagieren eine Mahlzeit mit Milchprodukten serviert wird).
    **Achtung: Nicht für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit bzw. -allergie geeignet.

Glatt-koschere Speisen

Auf Flügen von Tel Aviv werden glatt-koschere (le’mehadrin) Mahlzeiten mit einem Badatz-Zertifikat der "Edah HaChareidit" serviert. Diese Mahlzeiten werden außerhalb Israels in koscheren Küchen unter örtlicher rabbinischer Kashruth-Aufsicht (auf der Verpackung der Speisen angegeben) zubereitet.
  • Mehadrin koschere Mahlzeit (SKML)
  • Mehadrin koschere Fischgerichte (KFML) (wenn den Passagieren eine Fleischmahlzeit serviert wird)
  • Mehadrin koscheres Kindermenü (KCML)


Auf Flügen von New York nach Tel Aviv werden die Mahlzeiten unter regaler Kashruth-Aufsicht zubereitet.

  • Mehadrin koschere Mahlzeit - Regal (RGML)
  • Mehadrin koschere Fischgerichte - Regal (RFML) (wenn den Passagieren eine Fleischmahlzeit serviert wird)
  • Mehadrin koscheres Kindermenü - Regal (KCML)
  • Mehadrin koschere vegetarische Mahlzeit - Regal (GVML)


     ​

Sie können die von Ihnen gewünschte Mahlzeit unter der israelischen Nummer +972 3-9771111 (Durchwahl 1; Hotline aus Israel: *2250) im EL AL Servicecenter oder über Ihr Reisebüro bestellen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung den in Klammern angegebenen Menücode an.

Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sondermenüs auf allen Flügen verfügbar sind.

Um zu gewährleisten, dass das von Ihnen gewünschte Sondermenü serviert werden kann, sollten Sie die entsprechende Mahlzeit so früh wie möglich bestellen. Je nach Flugstrecke können Ihre Sonderwünsche nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt vor Abflug entgegengenommen werden:

Flüge aus Tel Aviv:
Montag bis Freitag - bis zu 12 Stunden vor Abflug 
Ausnahme: 
Abflüge an einem Sonntag aus Tel Aviv – bis zu 42 Stunden vor Abflug

Flüge nach Tel Aviv:
Montag bis Freitag - bis zu 24 Stunden vor Abflug 
Ausnahmen:
Abflüge an einem Samstag oder Sonntag nach Tel Aviv – bis zu 48 Stunden vor Abflug
Abflüge zwischen Montag und Freitag aus Mumbai und Hongkong, sämtliche glatt-koschere Speisen (le’mehadrin) – bis zu 36 Stunden vor Abflug
Abflüge aus New York (JFK+EWR), sämtliche glatt-koschere Speisen (le’mehadrin) – Sonntag bis Freitag bis zu 7 Stunden vor Abflug; Samstag bis zu 36 Stunden vor Abflug
Flüge von Toronto nach Los Angeles, Sondermenü SKML – Sonntag bis Freitag bis zu 7 Stunden vor Abflug; Samstag bis zu 36 Stunden vor Abflug
Mehr Info zur Bestellung von Sondermenüs


Erdnussallergie

EL AL ist sich bewusst, dass einige Passagiere allergisch auf Erdnüsse reagieren. Obwohl wir unsere Cateringunternehmen angewiesen haben, an Bord des Flugzeugs auf den Einsatz von erdnusshaltigen Erzeugnissen zu verzichten, kann EL AL Allergikern kein vollkommen erdnussfreies Umfeld an Bord garantieren.

Erdnussfreie Gerichte
EL AL bemüht sich, an Bord des Flugzeugs nur Mahlzeiten und Snacks ohne Erdnüsse bzw. Erdnusserzeugnisse zu servieren. Wie bereits erwähnt wurden unsere Cateringunternehmen angewiesen, auf den Einsatz von erdnusshaltigen Erzeugnissen an Bord des Flugzeugs zu verzichten. Dennoch kann EL AL keine Garantie geben, dass die Catering-Produkte innerhalb des weltweiten Netzwerks von Flugküchen nicht mit erdnusshaltigen Erzeugnissen in Berührung kommen.

Erdnussfreie Flugzeugkabine
EL AL kann keine Garantie für eine erdnussfreie Flugzeugkabine übernehmen, da EL AL nicht sämtliche Passagiere davon abhalten kann, ihre eigenen erdnusshaltigen Produkte mit an Bord zu bringen, dort zu öffnen oder zu verzehren. Ebenso wenig verhindert werden kann, dass Passagiere zwischen den Flügen Reste von erdnusshaltigen Produkten in den Flugzeuggängen, den Gemeinschaftsbereichen oder auf den Sitzen zurückgelassen werden.

Deshalb empfiehlt EL AL betroffenen Passagieren, ihre Flugtauglichkeit im Vorfeld ärztlich überprüfen zu lassen. Sollte eine medizinische Notwendigkeit für die Mitnahme einer Spritze im Handgepäck bestehen, müssen sie sich diese aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen schriftlich von Ihrem Arzt bestätigen lassen.

Passagiere, die an einer Erdnussallergie leiden, sollten sämtliche Maßnahmen ergreifen, um das Kontaktrisiko zu minimieren und für den Notfall vorbereitet zu sein – dazu zählt auch das Mitbringen eigener Nahrungsmittel, das Tragen einer medizinischen Notfallmarke, das Mitführen von gebrauchsfertigem Epinephrin (EpiPen®) oder anderer geeigneter Notfallmedikamente zur Behandlung von Anaphylaxie, die vom Arzt verschrieben und bei Bedarf selbst verabreicht werden können. Von Begleitpersonen, Vormunden oder Familienmitgliedern wird erwartet, dass sie die Medikamente verabreichen und notfalls das Behandlungsverfahren einleiten können. Falls der Passagier allein reist, wird erwartet, dass sich der Betroffene das vom Arzt verschriebene Medikament/Behandlungsverfahren selbst verabreichen kann.

EL AL empfiehlt allen Passagiere, die allergisch auf Erdnüsse reagieren, diese Seite auszudrucken und sie vor der Flugbuchung ihrem Arzt vorzulegen. Betroffene Passagiere oder deren Ärzte können sich bei Fragen oder Bedenken telefonisch unter der israelischen Nummer +972 3-9716281 im EL AL Servicecenter melden.