Flüssigkeiten im Handgepäck

 
​​​

Flüssigkeiten im Handgepäck

Flüssigkeiten  
 

In den USA, der Europäischen Union und vielen anderen Ländern dürfen Flüssigkeiten nur in begrenzten Mengen mit an Bord gebracht werden. Bitte informieren Sie sich bereits vor Ihrem Flug über die für Ihr Reiseziel geltenden Bestimmungen, um unangenehme Überraschungen am Flughafen zu vermeiden. 

Generell empfehlen wir Ihnen, mitgebrachte Flüssigkeiten soweit möglich im Reisegepäck zu verstauen und zum Transport im Laderaum der Maschine aufzugeben.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Richtlinien für die folgenden Reiseziele zusammengestellt: USA, Europäische Union (+ Schweiz, Norwegen und Island), China, Hongkong, Mumbai (India), Bangkok (Thailand) und Johannesburg (Südafrika).

Richtlinien zur Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck auf EL AL Flügen

  • Zulässig sind nur Behältnisse mit einem Fassungsvermögen von maximal 100 ml
  • Sämtliche Behältnisse müssen vollständig in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel mit maximal einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden
  • Die Mitnahme ist auf einen Beutel pro Person begrenzt
  • Medikamente und Spezialnahrung (z. B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Gegenstände müssen bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden
  • Passagiere mit Anschlussflügen können in nur dann Duty-free-Produkte einkaufen, wenn sie diese bis zu Ihrer Rückreise am Ben-Gurion-Flughafen lagern
  • Auch an Bord dürfen nur dann steuerfreie Waren erworben werden, wenn deren Mitnahme im Handgepäck zulässig ist
  • Für aufgegebenes Gepäck, das im Laderaum des Flugzeugs transportiert wird, gibt es keine weiteren Einschränkungen

USA

  • Hier​ können Sie sich auf der offiziellen Website der amerikanischen Transportsicherheitsbehörde (TSA) über aktuelle Regelungen und verbotene Gegenstände im Handgepäck informieren (auf Englisch)
  • Rollstühle und Gehhilfen werden bei der Sicherheitskontrolle ebenfalls durchleuchtet
  • Achtung: Ungeachtet der regulären Sicherheitskontrolle können am Flugsteig noch weitere stichprobenartige Kontrollen durchgeführt werden


Europäische Union

Duty-free-Einkäufe
Auf sämtlichen Abflügen aus der Europäischen Union dürfen nur Duty-free-Produkte, die an Flughafen innerhalb der EU gekauft wurden, mit an Bord gebracht werden. Diese Artikel müssen von der Verkaufsstelle versiegelt und mit einem gültigen Kaufbeleg versehen werden. Produkte, die obenstehende Anforderung nicht erfüllen oder in Duty-free-Shops außerhalb der EU gekauft wurden, dürfen nicht mit an Bord des Flugzeugs genommen werden.
Bitte beachten Sie, dass nur Flüssigkeiten in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel transportiert werden müssen. Alle anderen Gegenstände im Handgepäck müssen nicht speziell verpackt werden. Der Beutel mit den Flüssigkeiten muss bei der Sicherheitskontrolle an Flughäfen in der EU aus dem Handgepäck genommen und separat vorgezeigt werden.

China
  • Transitpassagieren, die aus anderen Ländern eintreffen und auf ihre Anschlussflüge warten, ist das Mitbringen von Einkäufen aus dem Duty-free-Bereich am Flughafen erlaubt. Bitte bewahren Sie den Einkaufsbeleg auf und zeigen Sie ihn bei der Sicherheitskontrolle vor
  • Medikamente, Baby- und Spezialnahrung dürfen auch in größeren Mengen mit an Bord genommen werden, wenn diese für den Flug unbedingt nötig sind
  • Die vorstehenden Regelungen gelten nicht für Flüge innerhalb Chinas. Auf Inlandsflügen ist die Mitnahme von Flüssigkeiten bis zu einem Liter im Handgepäck gestattet. Alkohol sollte jedoch im aufgegebenen Gepäck im Laderaum der Maschine transportiert werden


Hongkong
  • Medikamente und Spezialnahrung (z. B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Gegenstände müssen bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden


Duty-free-Einkäufe
Es dürfen nur Duty-free-Produkte, die am Flughafen in Hongkong gekauft wurden, mit an Bord gebracht werden. Diese Artikel müssen von der Verkaufsstelle versiegelt und mit einem gültigen Kaufbeleg versehen werden. Produkte, welche die generellen Anforderungen an Flüssigkeiten im Handgepäck nicht erfüllen (beispielsweise Alkohol in großen Flaschen) oder in Duty-free-Shops außerhalb Hongkongs gekauft wurden, dürfen nicht mit an Bord des Flugzeugs genommen werden. Diese Richtlinien gelten auch für Passagiere, die vom israelischen Flughafen Ben-Gurion abfliegen und in Hongkong lediglich auf einen Anschlussflug warten.

Bitte beachten Sie, dass nur Flüssigkeiten in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel transportiert werden müssen. Alle anderen Gegenstände im Handgepäck müssen nicht speziell verpackt werden. Der Beutel mit den Flüssigkeiten muss bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen in Hongkong aus dem Handgepäck genommen und separat vorgezeigt werden.

Bangkok, Johannesburg
  • Die Mitnahme von Medikamenten und Babynahrung erfordert eine spezielle Genehmigung
  • Passagiere mit Anschlussflügen können in nur dann Duty-free-Produkte einkaufen, wenn sie diese bis zu Ihrer Rückreise am Ben-Gurion-Flughafen lagern
  • Auch an Bord dürfen nur dann steuerfreie Waren erworben werden, wenn deren Mitnahme im Handgepäck zulässig ist. Alle anderen Produkte werden von den örtlichen Sicherheitsbehörden konfisziert
  • Generell dürfen Passagiere, die von Israel nach Bangkok oder Johannesburg reisen, sowie Passagiere auf Anschlussflügen jeweils ein Handgepäckstück mit an Bord nehmen

Mumbai

  • Medikamente und Spezialnahrung (z. B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Gegenstände müssen bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden

Duty-free-Einkäufe
Passagiere mit Anschlussflügen können in nur dann Duty-free-Produkte einkaufen, wenn sie diese bis zu Ihrer Rückreise am Ben-Gurion-Flughafen lagern. Auch an Bord dürfen nur dann steuerfreie Waren erworben werden, wenn deren Mitnahme im Handgepäck zulässig ist. Für aufgegebenes Gepäck, das im Laderaum des Flugzeugs transportiert wird, gibt es keine weiteren Einschränkungen.

Russland

Entsprechend der aktualisierten Richtlinien der russischen Luftfahrtbehörde ist die Mitnahme von Flüssigkeiten und Sprays aller Art im Handgepäck nicht mehr gestattet. Die gilt für sämtliche Abflüge aus Moskau-Domodedowo (DME) und Sankt Petersburg- Pulkowo (LED).

Eine Ausnahme bilden Medikamente und Babynahrung, die während des Flugs an Bord benötigt werden. Da der Transport allerdings eine Sondergenehmigung bei der Sicherheitskontrolle voraussetzt, sollten Sie unbedingt rechtzeitig vor Abflug am Flughafen eintreffen.